Richelle Ryan Dritter Auftritt Betrugssitzungen Dogfartnetwork

0 Aufrufe
0%


Eines Tages, als ich 12 war, ging ich vom Laden nach Hause, als mein bester Freund aus dem Gebüsch sprang. Er war 13 Jahre alt, ein Jahr älter als ich. „Buh!!“ Ich drehte mich um und sah ihn an. „Gott, Dave, du weißt, ich hasse es, wenn Leute so etwas tun.“ Ich ging weiter und er folgte mir. „Erinnerst du dich an das Geschlecht, Zoe?“ Ich funkelte ihn wie verrückt an, dann flüsterte ich laut und wütend: „Wir sollten nicht über diesen Idioten reden“, und ging so schnell ich konnte weg. Er hustete in meine Richtung, dann packte er mich am Arm und zog mich zu sich, sodass ich ihm gegenüberstand. „Nun“, er leckte sich über die Lippen und sah mir direkt in die Augen, „ich will es versuchen.“ Ich schnappte nach Luft und versuchte wegzulaufen, aber er hielt meinen Arm fest. Es zog mich zu einem dunklen Verbündeten und brachte mich dazu, meine Taschen fallen zu lassen. Dann kam er auf mich zu und küsste mich zuerst sanft, dann aber fester, bis zu dem Punkt, an dem er seine Zunge benutzte. Als er mich küsste, wanderte seine Hand zu meinem Hemd, unter meinen BH und meine entstehenden kleinen Brüste. Ich versuchte erneut, ihn zu schubsen, aber er drückte meine Brüste fest zusammen. Dann nahm er seinen Mund von meinem und bewegte sich auf meine Muschi zu. Er senkte meine Pfannen und mein Höschen und leckte meine haarlose Fotze. Ich stöhnte und zappelte, aber er zog sich zurück und leckte tiefer. „Halt halt!“ Ich schreie. Aber er hörte nicht zu. Er holte seinen Schwanz heraus und fickte mich. Und er hatte einen sehr großen Penis für einen 13-Jährigen, etwa 6,5 ​​Zoll. Er schob alles auf einmal in meine enge, jungfräuliche Muschi. Ich schrie und er drückte meine Brüste so fest er konnte. Er hat mich hart gefickt. Ich konnte nur da sitzen und weinen. Er war also mein bester Freund! Ich weinte auch und weinte und weinte, bis meine Augen schmerzten. Er fickte mich weiter. Nach einer Weile nahm er seinen Schwanz ab und sagte: „Dreh dich um, du kleine Schlampe! Jetzt ficke ich dich in deinen verdammten Arsch!!!“ sagte. Meine Muschi tat weh, mein Gesicht wurde nass, aber ich drehte mich um und er fing an, mein Arschloch zu lecken. Es tat höllisch weh, aber ich hielt durch. Dann spuckte er sie an und stieß seinen Schwanz heftig in sie hinein. Ich schrie. Das war kein Spaß. Ich wand mich und versuchte, es loszuwerden. Es ist nur
es tat mehr weh. Ich hörte Dave sagen, er wolle Vater werden, und etwas in der Art dieser Typen steckt in dieser sexy Schönheit. Ich hatte Angst, du würdest mich schwängern. Schwangerschaft stand nicht auf meiner To-do-Liste, bis ich mindestens 24 war. Dave zog seinen Schwanz heraus und schlug mir ins Gesicht. Mein Mund klappte auf, als ich die Tatsache anstarrte, dass er das tat. Dann steckte er seinen Schwanz in meine Muschi und fickte hart. „Ich bin kurz davor zu ejakulieren!!!!!!!!!!!!“ Schrei. Dann stieg ein heißer Schuss Sperma durch meine Muschi. Dave stand auf und zog seine Hose an. „Du kannst gehen, Zoe. Aber sag es niemandem.“ Ich nickte, stand dann auf, holte meine Sachen, zog mich an und rannte nach Hause. Als ich nach Hause kam, war meine Mutter sehr wütend auf mich, weil ich zu spät kam, aber das war mir egal, ich rannte in mein Zimmer und schloss die Tür.
Hat es Ihnen gefallen? Bist du bereit für Teil 2? Kommentar!!! Entschuldigung für den ganzen Platz zum Posten 🙂

Hinzufügt von:
Datum: Juli 10, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.