Meiner Schwiegermutter Das Spielen Von Videospielen Beibringen Indem Sie Auf Meinen Beinen Saß – Der Tag An Dem Ich Die Schwäche Meines Neffen Ausnutzte

0 Aufrufe
0%


Aufgehender Vollmond: Teil 2
Ich habe Amys Gedanken gehört, es ist unmöglich. Es im Fernsehen zu sehen oder in einem Buch zu lesen, ist eine andere. Sondern eigentlich um Amys Gedanken zu hören. Ich muss von etwas träumen.
Alles, woran ich in dem summenden Strudel des Wahnsinns denken konnte, war, dass ich fliehen musste. Und im Handumdrehen waren sowohl Amy als auch ich im Dunkeln.
Amy war immer noch in seinem Glanz verloren, aber selbst eine taube Person konnte den Schlag in den Hintern spüren, als wir auf harten Beton fielen. Um dies zu beschreiben: Wenn Sie sich hinsetzen, ist es, als ob jemand einen Stuhl unter Ihnen wegzieht. Ja, es macht keinen Spaß.
Wie auch immer, Amy geriet in einen ungewöhnlichen Sturm. Wo sind wir; und wie sind wir hierher gekommen? Ich kann nicht sehen, ich kann nicht sehen. Warum kann ich nicht sehen? Warten; Calder, seine Stimme zitterte vor Angst, sind Sie hier?
Ich habe seine Angst vorgetäuscht, damit er mich als Opfer akzeptiert, Ja?
Ich konnte alles sehen, bis hin zu den Sorgenfalten in seinem Gesicht. Ich kann nicht sehen, wiederholte er verbal.
Ich sah, ich sah mich wirklich um. Obwohl ich einen dunkleren Farbton hatte, konnte ich perfekt sehen. Wir stecken in einem Vorratsschrank fest. Amy war immer noch geisteskrank. Von Alienangriffen über Drogen bis hin zum Organraub und einer süßen kleinen Fantasy-Vergewaltigung. Wow, was für ein kleiner Freak. Wer kannte das engelsgleiche, schwarze Haar, die blauen Augen, das sommersprossige Gesicht, die zierliche Maid vor mir. Ich konnte spüren, wie es nass wurde.
Ich kam ihm nach. Sie rappt, meine Arme schlingen sich um ihre Taille. Langsam brachte ich meinen Kopf zu seinem Haar. Ich roch etwas Zimtseewasser. Bist du heute in den See gegangen? Ich fragte. Dann tauchte in meinem Kopf ein Bild von dem Mageren auf, der in einen nebelbedeckten See eingetaucht war. Sein wohlgeformtes Bein gleitet vom Dock herunter, sein harter runder Arsch führt einen verführerischen Tanz auf. Beim Sprung drehte er sich mitten in der Luft, sodass er mit dem Rücken zum Wasser stand. Das erste, was ich sah, waren Schamlippen. Sie waren nass und geschwollen. Und ich konnte einen Hauch ihrer Klitoris sehen, die aus der Falte herausragte. Als ich ihm nachging, bemerkte ich, dass er seine Schamhaare abrasiert hatte und nur einen Streifen auf seinem Schambein hinterließ. Sie hatte immer noch etwas Babyspeck in ihrem Bauch, aber es schien ein glatter Weg zu ihren festen, perfekten Brüsten zu sein. Sein Warzenhof hat die Größe eines Euros. Es war, als würde man eine Fleischstatue der Brüste der Venus betrachten. Keine Bräunungsstreifen, aber ein paar Sommersprossen bis zu ihrem Gesicht. Es war in einem Schleier aus lockigem Haar verborgen. Dann kehrte ich ins Zimmer zurück.
Anscheinend konnte ich jetzt etwas sehen. Aber bevor du weitere Fragen stellst. Alles wurde durch das Stöhnen unterbrochen und meine Hüfte rieb sich nun an meinem harten Schwanz.
Amys Keuchen, Stöhnen und Quietschen faszinierte mich, ebenso wie die Bilder nach der Seeszene. Er wird sich in den Hals beißen, wenn ich anfange, seinen Arsch zu reiben. Ich griff nach der Gürtelschnalle und löste sie. Dann steckte ich meine Figuren in seine Hose und sein Höschen und fing an, sie nach unten zu drücken, ohne mich auch nur mit Knöpfen oder Reißverschlüssen zu beschäftigen.
Amy verstand den Hinweis und half ihr, ihre Hose auf die Knie zu senken. Das Gefühl, sie herunterzurutschen, war eine Qual. Amy spürte die Dringlichkeit meiner Hüftbewegungen. Mein kleiner Mann muss wund sein, murmelte sie, als sie ging, um meine Erektion wiederzuerlangen.
Ich streichelte ihre nasse Fotze mit meiner rechten Hand, als sie mich losließ und meine linke Seite zu ihren Brüsten glitt. Und der Weg zu seinem Bauch war so glatt und weich, wie ich es mir vorgestellt hatte, als ich ihn in einer Vision sah.
Was mich aus dem Staunen zurückbrachte, war, dass ich etwas Nasses an der Spitze meines Schwanzes spürte. Ich zog meine Hüften zurück und Amy stöhnte: Bitte zieh es mir an. Ich muss dich tief in mir spüren. Mach was du willst, fick mich einfach. Die letzten Worte waren eine Bitte, und ich würde sie nehmen, wenn ich wieder in ihre Kurven kam, um meinen Schwanz in ihrem Arschloch auszuruhen. Ich würde meine Jungfräulichkeit an Amy verlieren.
Ich spürte, wie sich ihre Beine öffneten, und ein anmutiges Handstück führte mein Werkzeug in das gelobte Land. Ich fuhr ihn nach Hause, als ich spürte, wie seine Lippen die Spitze meines Schwanzes küssten. Oh, du bist ein Gott Amys ekstatischer Schrei war berauschend. Als ich hereinkam, begann meine rechte Hand mit ihrer Klitoris zu spielen, meine linke Hand begann mit ihren Brüsten zu spielen. Der süße Moschusduft ihrer überquellenden Vagina vertiefte sich mit jeder Bewegung bis zu dem Punkt, an dem etwas tief in meinem Inneren anfing, das Ende meines Schwanzes zu küssen. Oh… Oh… Oh, hör nicht auf. Wage es nicht… Stopp Was auch immer es war, es brachte ihn in Bewegung. Jede Bewegung brachte ihn zu neuen Höhen.
Seine Leidenschaft für Tiere war zu viel für ihn. Sein Atem ging unregelmäßig, sein Gesicht verwandelte sich in einen stummen Schrei der Ekstase, als seine Beine zu Wackelpudding wurden. Ich halte es aus, aber das ständige Abmelken meines Schwanzes war zu viel. Während ich so tief wie möglich pumpte, kniff und zog ich an Amys linker Brustwarze und Klitoris. Bei meinem zweiten tiefen Stoß gab das Ding, das meinen Schwanz küsste, nach und drückte seine gesamte Fotze mit einem Griff von epischen Ausmaßen zusammen. Ich konnte nicht raus. Mein Schwanz fixierte ihn, als ich unkontrolliert in meinen Armen zuckte. Und wie ich meine Hüften erde. Ich bin mit Torrent gekommen. Die Leidenschaft war so groß, dass ich ihm hart in den Hals biss. Als mir das Blut in den Mund kam, konnte ich mich in Amys Gefühle vertiefen und das Murmeln unzusammenhängender Worte interpretieren, die aus ihrem Kopf kamen. Freude, Frieden und Liebe zum ersten Mal in deinem Leben.
Als ich sein Blut trank, fühlte ich, dass da eine Verbindung war, die einzige Möglichkeit, es zu erklären, wäre fast wie Stephanie Meyers Wolfsabdruck. Werden unser Körper, unser Geist und unsere Seele als Ganzes angeklickt? Wir sind eins.
Ich legte ihn langsam zu mir auf den Boden. Umarmend in der Dämmerung, ich noch; Gott, ich liebe diese Frau.
Was hast du gesagt? fragte Amy? Er drehte sich mit einem hoffnungsvollen Funkeln in seinen Augen um, seine Augen so blau wie Saphire.
Ah-oh; Ich dachte; Was habe ich gemacht?
Ist es vorbei? Was wirst du mit mir machen, ist es vorbei? Nach dem Sexnebel hat sie ein Testament gemacht, bevor sie ihn geschlagen hat. Habe ich gerade deine Gedanken gehört?
Wir dachten zusammen; Was ist los. Ich sah ihn an und die Erkenntnis, dass wir uns deutlich hörten, brachte Überraschung auf unsere Gesichter.

Hinzufügt von:
Datum: September 23, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.